Massageöl und Körperöl

Basisöle - Massageöle

Das Fundament einer guten Massage und Hautpflege

Hochwertige, erlesene Basisöle bzw. Massageöle sind die Basics für eine entspannende Massage, im Ayurveda und generell in der Körperpflege. Basisöle/Massageöle sind ein Geschenk der Natur. Sie enthalten wichtige Nährstoffe und Vitalstoffe. Gute Basisöle oder Massageöle, können pur oder in Verbindung mit ätherischen Ölen angewendet werden für die tägliche Hautpflege. In vielen Pflegeutensilien finden Sie kaltgepresste Basisöle, in Cremes, Badeöle, Seifen, Peelings und Duschgels. Sie sind in der Kosmetik und Schönheitspflege nicht mehr weg zu denken. Sie nähren die Haut mit essentiellen Fettsäuren und Vitaminen und sorgen für ein strahlendes Aussehen.

Basisöle sind Multitalente für Gesicht, Körper, Haare und Sinne

Die Basisöle/Massageöle vom Wellness Shop pagra natur sind hauptsächlich in Bio-Qualität und kaltgepresst. Diese hochwertiger Naturöle eignen sich als Ergänzung zur täglichen Gesichtspflege, als Massage Öl, Körperöl oder als Badeöl für ein ein wohltuendes Entspannungsbad. Überzeugen Sie sich selbst in unserem Sortiment über die Vielfalt der Basisöle.

Pagra Natur führt folgende Basisöle:

  • Aprikosenkernöl bio
  • Arganöl bio
  • Borretschöl bio
  • Hagebuttenkernöl bio
  • Jojobaöl bio
  • Johanniskrautöl
  • Macadaminussöl bio
  • Mandelöl bio / konventionell
  • Nachtkerzenöl bio
  • Olivenöl bio / konventionell
  • Rizinusöl
  • Sesamöl bio / konventionell
  • Senföl bio
  • Sonnenblumenöl bio
  • Virgin Coconut Oil bio
  • Weizenkeimöl

Kräuteröle - vielseitig einsetzbar und selbst herzustellen

Die hochwertigen Kräuteröle von pagra natur werden aus biologischem Sonnenblumenöl und einem jeweiligen Extrakt, z. B. aus der Arnikapflanze gewonnen. Generell sollte für Kräuteröle als Basis ein hochwertiges, am besten kalt gepresstes Pflanzenöl verwendet werden. Als Basisöl können verschiedene kaltgepresste Öle in Frage kommen, sei es zum Beispiel ein Olivenöl extra vergine, ein kaltgepresstes Leinöl, ein Sonnenblumenöl oder ein Sesamöl. Der leicht nussige Geschmack des Sesamöls harmoniert mit vielen Kräutern.

Das jeweilige Basisöl sollte die Duftstoffe der einzelnen Kräuter gut aufnehmen können, damit ein wunderbares Kräuteröl entstehen kann.

Kräuteröle können für verschiedene Kosmetik- und Pflegeprodukte verwendet werden und kommen oft als Zusatz für unterschiedliche Produkte in der Kosmetikindustrie zum Einsatz. Ob als Massageöl oder Körperöl oder sogar als Badeöl. Kräuteröle lassen sich vielseitig einsetzen.

Kräuter Extrakte für die kostbaren Kräuteröle

Für die Herstellung der Kräuteröle sollten die Kräuter möglichst aus kontrolliert biologischem Anbau sein. Kräuteröle können aus einzelne Kräuter oder eine Kräutermischung hergestellt werden. Das kommt auf den Geschmack und die Verwendung an. Kräuteröle sind angenehm im Duft und zudem auch noch sehr vielseitig anwendbar.

Kräuteröle selbst gemacht

Typische und oft auffindbare Kräuteröle sind beispielsweise Rosmarinöl, Arnikaöl, Ringelblumenöl, Lavendelöl oder Wildrosenöl. Für die Selbstherstellung von Kräuterölen werden die Kräuter mit einem Basisöl aufgefüllt und dann für ca. zwei Wochen an einen warmen Ort gestellt. So gehen der Duft und die Wirkstoffe in das Öl über, dabei sollte das Kräuteröl täglich geschüttelt werden. Nachdem das Öl gut durchgezogen ist, wird es abgesiebt. Und fertig ist das Kräuteröl.